Meine Design Philosophie:

Tja, was macht denn nun eine gute Website aus?

 

Meiner Meinung nach ist es das, was nicht zu sehen ist.

 

Zum Beispiel eine einfache Architektur im Hintergrund.

 

Leider ist aber „einfach“ nicht immer einfach.

 

Die wahre Kunst liegt in der Reduktion.

 

In Zeiten von DSGVO, WordPress und jährlichen php Updates ist es tatsächlich sehr aufwendig geworden eine komplexe Website langfristig stabil zu betreiben.

 

Mein Workflow und Wartungsprozess ist nach 7 Jahren Webdesign inzwischen aber sehr gefestigt.

 

Es war eine steile Lernkurve bei der ich einiges über Server, Domains, Hosting, Angriffe auf WordPress, Datenschutz und Suchmaschinenoptimierung gelernt habe.

 

Inzwischen verzichte ich weitestgehend auf Cookies, versuche den Kontakt zu Servern in den USA zu vermeiden, mein bevorzugtes Hosting ist in Deutschland bei Uberspace.

 

Und obwohl Grafikdesign meine Leidenschaft ist, verzichte ich inzwischen auch gestalterisch auf die meisten Schnörkel.

 

Der Inhalt der Website muss passend in Szene gesetzt sein, die Technik soll in den Hintergrund rücken.

 

Kontrast und leichte Akzente sorgen für die richtige Stimmung.

 

Mein Lieblingszitat von Leonardo da Vinci und Steve Jobs ist immer wieder gültig:

 

„Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung.“ ✍🏼

👉 ✉️ 🚀